Messdiener gehen online!

Zum 1. Juni haben die Messdiener St. Anna ihre neue Website https://md-st-anna.de veröffentlicht und ihren eigenen Instagram-Account @mdstanna öffentlich gestellt. Die Leiterrunde verfolgt seit Herbst 2017 das Projekt "Messdiener 2.0". Ziel war es die Messdiener St. Anna auf den modernsten Stand zu bringen mit eigener Website und Präsenz auf relevanten sozialen Netzwerken. Die Projektleitung hat Sebastian Löllgen übernommen, welcher sich gemeinsam mit Alina K. und Luisa H. auch in Zukunft als Presseteam sich um die Web- und Pressearbeit kümmern wird. Ziel des modernen Auftrittes soll es sein Mitgliedern der Gemeinde, Eltern zukünftiger Messdienerinnen und Messdiener, sowie Interessierten anschaulich zeigen zu können, was wir machen und was "Messdiener-Sein" eigentlich wirklich ist. Die Präsenz im Internet und auf Instagram soll entsprechend auch rückgehendem Interesse hinsichtlich der Kirche entgegenwirken. Denn Messdiener sind nicht nur zum Dienst in der Kirche da. Messdiener bilden eine Gemeinschaft, die zusammen viel erlebt und unternimmt: Auf Ausflügen, Fahrten und in Gruppenstunden. Insbesondere Messdiener unserer Gemeinschaft und deren Eltern erhalten durch unsere neue Website den Vorteil eines internen Bereiches, indem ihnen nun Infos und Medien zusammengefasst und strukturiert zur Verfügung stehen. Selbstverständlich gehen unsere Angebote alle einher mit der neuen Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union. Insbesondere der Schutz unserer Kinder in der Gemeinschaft liegt uns nahe, sodass Bilder nur nach ausdrücklicher Genehmigung der abgebildeten Person und deren Erziehungsberechtigten veröffentlicht werden. Wenn sie Fragen zum Projekt oder Ideen und Anreize haben, können Sie uns gerne schreiben: